Ein gesunder Geist sitzt in einem gesunden Körper. Wenn beide miteinander harmonieren, ist der Grundstock für ein resilientes Leben gegeben. Natürlich gehören dazu auch noch viele andere Aspekte, nur der Wesentlichste sind Sie, Ihre Gedanken und Ihr Körper. Heute möchte ich mich dem Thema der Omega 3 Fettsäuren widmen und lade Sie ein sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen.

Wie alle Zellen des menschlichen Körpers, erneuern auch die Gehirnzellen laufend ihre Bestandteile. Die Zellen von morgen, bestehen also aus dem was wir heute essen. Unser Gehirn besteht aus bis zu zwei Dritteln aus Fettsäuren, diese sind der Grundbaustein der Membran der Nervenzellen. Über diese „Hülle“ läuft jegliche Kommunikation zwischen allen Nervenzellen. Was wir essen, wird unmittelbar in diese Membran aufgenommen und bildet deren Grundsubstanz.

Gesättigte Fettsäuren sind bei Zimmertemperatur fest und spiegeln bei zu häufigem Verzehr diese Starrheit in den Hirnzellen wieder. Essen wir dagegen vor allem mehrfach ungesättigte Fettsäuren (sind bei Raumtemperatur flüssig) werden die Hüllen der Hirnzellen geschmeidiger und  die Kommunikation zwischen ihnen läuft besser. Besonders, wenn es sich um Omega-3-Fettsäuren handelt.

Neben einem positiven Einfluss auf Blutfettwerte, Senkung des Blutdrucks bei erhöhten Werten,Förderung der Durchblutung,Vorbeugung gegen (erneuten) Herzinfarkt, günstiger Wirkungen bei Herzrhythmus-Störungen Abschwächung des Verlaufs chronischer Entzündungen Gesunderhaltung der Augen Hirnstoffwechsel und -funktion hervorgehoben werden.

In Studien konnte nachgewiesen werden, dass Patienten mit Depressionen geringere Omega 3 Reserven haben, als gesunde Probanden und auch die Symptome der Depression umso schlimmer sind, je niedriger die Omega 3 Reserven sind, dass Patienten, deren Ernährung reich an Omega 3 Fettsäuren ist, weniger zu Depressionen neigen, aber auch Traurigkeit, Energiemangel, Angst, Schlaflosigkeit, Rückgang der Libido, selbstmörderische Tendenzen durch Omega 3 Fettsäuren gebessert werden können.

Gute Omega 3 Lieferanten sind:

Makrele, Hering, Lachs, Sardinen, aber auch Leinsamenkörner, Leinöl, Rapsöl, Walnüsse, Portulak.

Hippokrates sagte vor 2400 Jahren: „Deine Nahrung sei dein Heilmittel, und dein Heilmittel sei deine Nahrung.“ Nun gibt es auch die wissenschaftlichen Beweise dafür!

Literaturtipp: Omega-3 aktiv: Gesundheit aus dem Meer . Wertvoll in jedem Lebensabschnitt . Die besten Quellen der Omega-3-Fettsäuren

Sie haben ein Anliegen und möchten dieses persönlich mit einem Coach besprechen?

Vereinbaren Sie mit Ronald Lengyel ein kostenfreies Erstgespräch!

Hinterlassen Sie mir Ihre Email Adresse und ich nehmen schriftlich Kontakt mit Ihnen auf.

Ich setze mich mit Ihnen so schnell wie möglich in Verbindung!